Immer up to date. Mit dem ROMEX® RSS Feed keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Mehr Wissen

Aktuelles aus der Unternehmensgruppe ROMEX® AG möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Darum informieren wir an dieser Stelle gerne über Produkte, Projekte, Veränderungen oder Neuerungen bei ROMEX®.

ROMEX gewinnt BHB BranchenAward 2022

Image

Köln am 26.09.2022 - Es ist Montagabend 20:03 Uhr, im ehrwürdigen Gürzenich in der Kölner Altstadt, als die Freude keine Grenzen mehr kennt. Kategoriepate und BHB-Vorstand Alexander Kremer verkündet den Sieger des BranchenAward 2022 in der Kategorie "Best of Eco". ROMEX gewinnt mit dem Pflasterfugenmörtel Eco den begehrten Award und setzt sich im Finale gegen die namhafte Konkurrenz von Gardena sowie Black & Decker durch.

Gekonnt durch den Abend führte "Die Höhle der Löwen"-Moderator Amiaz Habtu.

Köln am 26.09.2022 - Es ist Montagabend 20:03 Uhr, im ehrwürdigen Gürzenich in der Kölner Altstadt, als die Freude keine Grenzen mehr kennt. Kategoriepate und BHB-Vorstand Alexander Kremer verkündet den Sieger des BranchenAward 2022 in der Kategorie "Best of Eco". ROMEX gewinnt mit dem Pflasterfugenmörtel Eco den begehrten Award und setzt sich im Finale gegen die namhafte Konkurrenz von Gardena sowie Black & Decker durch.

Gekonnt durch den Abend führte "Die Höhle der Löwen"-Moderator Amiaz Habtu.

Besuchen Sie ROMEX® auf der InfraTech in Essen

Image

Unsere Projektabteilung stellt vom 20. bis 22. September 2022 auf der diesjährigen InfraTech in Essen aus. Wir laden Sie herzlich zu einem persönlichen Gespräch auf unserem Stand 3F60 ein.

Die Fachmesse InfraTech ist die Wissensplattform für Auftraggeber, Bauunternehmer, Ingenieurbüros und Zulieferer mit mehr als 250 Ausstellern. Die fünfte Auflage der Fachmesse beschäftigt sich mit der Infrastruktur in ihrem gesamten Umfang. Es geht sowohl um die Bereiche Tiefbau, Straßenbau und Wasserbau, Ver- und Entsorgung, Öffentliche Raumgestaltung und Mobilität sowie Energie und Umwelt. Informieren Sie sich am ROMEX®-Stand über die…

Unsere Projektabteilung stellt vom 20. bis 22. September 2022 auf der diesjährigen InfraTech in Essen aus. Wir laden Sie herzlich zu einem persönlichen Gespräch auf unserem Stand 3F60 ein.

Die Fachmesse InfraTech ist die Wissensplattform für Auftraggeber, Bauunternehmer, Ingenieurbüros und Zulieferer mit mehr als 250 Ausstellern. Die fünfte Auflage der Fachmesse beschäftigt sich mit der Infrastruktur in ihrem gesamten Umfang. Es geht sowohl um die Bereiche Tiefbau, Straßenbau und Wasserbau, Ver- und Entsorgung, Öffentliche Raumgestaltung und Mobilität sowie Energie und Umwelt. Informieren Sie sich am ROMEX®-Stand über die Sanierung von Bestandspflasterungen, die effiziente Reparatur von Schlaglöchern, Treppen und Bordsteinen sowie unser Verschiebeschutz System ISATEC®. Gerade in der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, vorhandene Bauten kostengünstig zu sanieren. Freuen Sie sich zudem auf ein kostenloses Vortragsprogramm, die Vorstellung von Innovationen sowie zahllose Netzwerkmöglichkeiten.

Öffnungszeiten der Messe:
Dienstag, 20. September 09.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch, 21. September 09.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag, 22. September 09.00 - 17.00 Uhr

ROMEX® erhöht die Produktionskapazitäten

Image

Durch stetiges Wachstum und um die hohe Nachfrage im Bereich der 1-Komponenten Pflasterfugenmörtel auch künftig bedienen zu können, haben wir am Standort Meckenheim unsere Kapazitäten ausgebaut. Im Juni wurden drei neue Siloanlagen installiert, mit der wir die tägliche Produktionsmenge unserer beliebten fix und fertig Fugenmörtel weiter deutlich erhöhen können. So sind wir noch besser in diesem Marktsegment aufgestellt und bauen unsere Position am Markt weiter aus.

Durch stetiges Wachstum und um die hohe Nachfrage im Bereich der 1-Komponenten Pflasterfugenmörtel auch künftig bedienen zu können, haben wir am Standort Meckenheim unsere Kapazitäten ausgebaut. Im Juni wurden drei neue Siloanlagen installiert, mit der wir die tägliche Produktionsmenge unserer beliebten fix und fertig Fugenmörtel weiter deutlich erhöhen können. So sind wir noch besser in diesem Marktsegment aufgestellt und bauen unsere Position am Markt weiter aus.

Keramische Feinsteinplatten richtig verfugen mit ROMEX®

Image

Der TOP Pflasterfugenmörtel für keramischen Platten. ROMPOX® - ECOFINE für Fugenbreiten ab 3 mm ist bekannt für seine sehr leichte Anwendung und keinerlei Bindemittelrückständen auf der Steinsoberfläche. Einer der Vorteile daran ist, dass der nachhaltige Fugenmörtel eine lange, offene Verarbeitungszeit hat und somit das Verfugen von großen Steinformaten erleichtert. 

Profi-Tipps für die feste Verfugung von keramischen Belägen

  • Platten ab 30 mm Stärke sind für eine ungebundene Verlegung geeignet (nach ZTV Wegebau)
  • Platten unter 30 mm…

Der TOP Pflasterfugenmörtel für keramischen Platten. ROMPOX<sup>®</sup> - ECOFINE für Fugenbreiten ab 3 mm ist bekannt für seine sehr leichte Anwendung und keinerlei Bindemittelrückständen auf der Steinsoberfläche. Einer der Vorteile daran ist, dass der nachhaltige Fugenmörtel eine lange, offene Verarbeitungszeit hat und somit das Verfugen von großen Steinformaten erleichtert. 

Profi-Tipps für die feste Verfugung von keramischen Belägen

  • Platten ab 30 mm Stärke sind für eine ungebundene Verlegung geeignet (nach ZTV Wegebau)
  • Platten unter 30 mm Stärke müssen in ein wasserdurchlässiges Mörtelbett und mit Haftbrücke verlegt werden (nach DIN 18318:2019-09)

Fugenbreiten nach DIN 18318:2019-09 für die gebundene Bauweise

  • Platten mit einer Kantenlänge von >= 600 mm müssen mit einer Fugenbreite von 15 mm (Toleranz +/- 5 mm) verlegt werden
  • Alle übrigen Pflasterungen müssen mit Fugenbreiten von 10 mm gebaut werden auch hier mit einer Toleranz von +/- 5 mm

Vermutlich stellt sich daher die Frage, wer seine Platten auf so eine Fugenbreite verlegt. Aber jeder Sachverständige wird nach der DIN beurteilen, in der  keine Mischbauweise (ungebundene Bettung, feste Fuge) erlaubt ist. Ganz im Gegensatz zur ZTV-Wegebau, die diese Bauweise ausdrücklich erlaubt. Aber auch die ZTV-Wegebau schreibt Fugenbreiten von 5-15 mm vor.

Wichtig ist, dass Fachverleger Ihre Kunden dahingehend beraten und „Bedenken anmelden“, wenn der Bauherr im Hinblick auf die Fugenbreite eine Sonderbauweise (3 mm Fuge!) wünscht. Zu Baubeginn sollte der Auftraggeber mit dem Auftragnehmer schriftlich und nachweislich vereinbaren, nach welchem Regelwerk / Arbeitsblatt (DIN oder ZTV Wegebau) er bauen möchte und welche Kundenwünsche dabei von der Norm abweichen. Dann kann nichts passieren!