Wir liefern Antworten. FAQ. Die häufigsten Fragen rund um die Anwendung unserer Pflasterfugenmörtel, Bodenbeschichtungen und Verschiebesicherungen verständlich erklärt.

Fragen zu Produkten

Seit Jahrzehnten kommen Kunstharze im Bausektor in vielen Anwendungsbereichen zum Einsatz. Als Bindemittel für Pflasterfugenmörtel haben Sie sich ebenfalls längst bewährt. So lassen sich durch den Einsatz unterschiedlicher Kunstharz-Bindemittel und Sande, Fugenmörtel mit sehr spezifischen Eigenschaften herstellen. Prinzipiell unterscheidet man zwischen 1-Komponenten und 2- Komponenten Systemen. Als 1-Komponenten Harze kommen bei ROMEX® Polybutadien- und Polyurethanharze zum Einsatz. Diese härten, wie man es z.B. auch von Farben kennt, durch Kontakt mit Luftsauerstoff bzw. Luftfeuchtigkeit aus. Diese Produkte sind in der Regel sehr einfach zu handhaben. Die 2-Komponenten Materialien haben ein Epoxidharz als Bindemittel. Hier wird einer Harzkomponente ein Härter zugegeben. Durch eine chemische Reaktion entsteht eine sehr stabile Verbindung. Durch unterschiedliche Härter und Bindemittelanteile lassen sich so Produkte für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke maßschneidern. Das ermöglicht uns, für nahezu jeden Anwendungsbereich passende Lösungen anzubieten.

Pflasterfugenmörtel auf Kunstharzbasis sind moderne, sehr hochwertige Systeme zur Verfugung nahezu aller Steine und Plattenbeläge im Außenbereich, die viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Fugenfüllungen haben. Im Gegensatz zu gängigem Einkehrsplitt oder Sand verbleibt Kunstharzpflasterfugenmörtel dauerhaft in der Fuge und schützt die Fuge vor Unkrautbewuchs. Sie sind trittfest und hochdruckreinigerbeständig. Im Vergleich zu Zement bieten Fugenmörtel auf Kunstharzbasis eine Frost- und Tausalzbeständigkeit. Zementfugen mit kleinsten Rissen platzen durch gefrierendes Wasser in den Fugen auf und gehen kaputt. Auch entfällt die mühselige Reinigung nach der Verfugung mit Zement. Kunstharzfugenmörtel lässt sich im Rahmen der Verarbeitung einfach abkehren. Vor allem bei größeren Flächen bietet der Kunstharzpflasterfugenmörtel eine enorme Zeitersparnis. Pflasterfugenmörtel aus Kunstharz sind einfach zu verlegen und garantieren ein langfristig ansprechendes Fugenbild.

Wir stellen Pflasterfugenmörtel für die unterschiedlichsten Anwendungen her. Diese reichen von kleinen dekorativen Flächen über Gartenwege, Terrassen und Einfahrten bis hin zu schwerbelasteten Flächen wie Bushaltestellen oder Marktplätze. Unsere Produkte sind daher in zwei Bereiche eingeteilt: Private Flächen und öffentliche Bereiche. Einen Überblick über die verschiedenen Einsatzbereiche und die jeweils mögliche Belastung erhalten Sie auf der folgenden Übersicht.

Zur Produktübersicht

Wir stellen Pflasterfugenmörtel für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete und Einsatzbereiche her. Damit decken wir alle Belastungen vom Fußgänger bis zum Schwerlastverkehr ab. Einen Überblick über die verschiedenen Einsatzbereiche und die jeweils mögliche Belastung erhalten sie auf der folgenden Übersicht.

Zur Produktübersicht

Pflasterfugenmörtel lassen sich Aufgrund ihrer Zusammensetzung realistisch erst ab einer Fugenbreite von 3 mm vernünftig einbauen. Für Fugenbreiten unter 3 mm empfehlen wir unsere Fugensande. Unser Sortiment beinhaltet Fugenlösungen ab 1 mm Fugenbreiten und nahezu jeden Einsatzzweck. Einen Überblick über die verschiedenen Fugenbreiten, Einsatzbereiche und die jeweils mögliche Belastung erhalten sie auf der folgenden Übersicht.

Zur Produktübersicht

2-Komponenten Pflasterfugenmörtel (2K) sind grundsätzlich für stärkere Belastungen konzipiert. Für den Privatbereich ist in vielen Fällen der Einsatz von 1K Pflasterfugenmörtel ausreichend. Zudem lassen sich besonders für Laien 1K-Pflasterfugenmörtel einfacher und schneller verarbeiten. Einen Überblick über die verschiedenen Einsatzbereiche von 1K- und 2K-Pflasterfugenmörtel erhalten sie auf der folgenden Übersicht.

Zur Produktübersicht

Unsere Pflasterfugenmörtel bieten alle einen hervorragenden Schutz gegen Unkraut. Und das dauerhaft. Generell möchten wir Sie an der Stelle darauf hinweisen, dass eine gründliche Reinigung der Fugen vor der Verfugung, sehr wichtig ist.

Nein, unsere Pflasterfugenmörtel sind allesamt Zementfrei.

Unser ROMEX® - FUGENSAND NP wird aufgrund seiner Rohstoffzusammensetzung bei Regen plastisch und etwas weicher. Er wird aber nicht aus der Fuge gespült. Stark belastet Bereiche wie Tropfkanten können mit unserem ROMPOX® - FUGENFESTIGER zusätzlich geschützt werden.

Es ist nicht möglich unsere 1K- und 2K-Pflasterfugenmörtel aus der Fuge zu spülen. Bei diesen Produkten können die Fugen selbst mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden. Neben ihrer Eigenschaft als dauerhaft feste Fuge, sind all unsere Pflasterfugenmörtel wasserdurchlässig und führen so Regenwasser ab. Hinweis: ROMEX® Fugensande sind nicht hochdruckreinigerbeständig.

Ja, das ist vom Grundsatz überhaupt kein Problem. Alle 2K-Epoxyharz Mörtel (z.B. ROMPOX® - DRÄN, ROMPOX® - D1, ROMPOX® - PROFI-DEKO, etc.) sowie die 1K-Polyurethan Produkte (z.B. ROMPOX® - TERRASSE oder ROMPOX® - DEKO) können rund um Swimmingpools eingesetzt werden. Allerdings können die Produkte nicht unter Wasser, im Pool, Gartenteich oder als Bachlauf, eingesetzt werden.

Vom Einsatz 1-komponentiger Fix- und Fertigmörtel, wie z.B. ROMPOX® - EASY, raten wir hingegen ab. Diese Art Fugenmörtel können sich im Laufe der Zeit langsam auflösen. Verfärbungen können natürlich generell auftreten.